Neue Hardware an den Schaltern der Deutschen Post AG (DPAG)

Im April 2016 begann die DPAG mit der Modernisierung der Hardware an den Schaltern ihrer Filialen. Die Umstellung soll in allen Filialen erfolgen. Erneuert werden Bildschirm, Tastatur, Handscanner, Quittungs- und Labeldrucker.

Bei den Schalterfreistempeln, den sog. Digitalmarken, lässt sich eine Änderung bei der Schrifttype feststellen. Die Schriftgröße und die Laufweite hat sich verändert. Dieses dürfte durch den neuen Druckertreiber zu begründen sein.

Label des bisherigen Druckers Toshiba TEC

Label des bisherigen Druckers Toshiba TEC

Label des neuen Druckers BIXOLON

Label des neuen Druckers BIXOLON

Die Postfilialen, die umgerüstet wurden können keine kombinierten Labels mit der Frankatur und dem Einschreibebarcode erstellen. Das Einschreibe-Label wird momentan separat auf dem Poststück aufgeklebt, wie es bei der Freimachung mittels Briefmarken bekannt ist. Diese Funktion soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgepflegt werden. Hingegen ist diese Funktion für internationale Sendungen verfügbar. Die DPAG ist dafür bekannt, dass sie während einer laufenden Maßnahme mit ihren Informationen zurückhaltend ist und somit sind die Gründe für diese Auffälligkeit nicht bekannt.

Eine intensive Dokumentation solcher Änderungen ist empfehlenswert, wenn es auch sehr schwierig ist überhaupt in Erfahrung zu bringen, wann die DPAG etwas ändert oder neu einführt. Dabei kommen auch interessante Fundstücke zutage, wie das nachfolgend gezeigte Testlabel, das dem Autor so bisher nicht bekannt war. Dieser Andruck wird von den Technikern zur Funktionsüberprüfung des Druckers gemacht.

Testlabel, Bild: philaseiten.de

Testlabel, Bild: philaseiten.de

Als Zwischenfazit kann im Rahmen der Dokumentation für den Bereich der Freistempel zwar lediglich die Änderung des Schriftbildes festgestellt werden. Jedoch ist die Umstellung noch nicht abgeschlossen und man sollte die Durchführung weiter beobachten.

Weitere Informationen sind willkommen und bitte an die Redaktion  per E-Mail oder per Post zu senden.

Bilder: philaseiten.de

FG-Treffen – – Aktuell – –

Am Samstag, den 20.08.2016, findet in 57258 Freudenberg das 18. Regionaltreffen „Südwestfalen“ statt. Eingeladen sind alle Mitglieder und Freunde der Forschungsgemeinschaft Post- und Absenderfreistempel e.V.. Gäste sind herzlich willkommen.

Veranstaltungsort:
Restaurant Moritz
Oranienstraße 16
57258 Freudenberg

Das Treffen findet ab 10 Uhr statt.

Die Veranstaltung wird auch groß in Ausgabe 8/2016 der DEUTSCHEN BRIEFMARKEN-REVUE beworben (siehe nachfolgende Anzeige).

presse-freudenberg-01

 

Neue Kennungen auch bei Francotyp-Postalia

Unser Mitglied Claus Wentz und Mitglieder des Forums philaseiten.de melden zwei neue Kennungen von Francotyp-Postalia. Die Kennung 3D12, hinter der sich das Modell PostBase 100, das nach einem Baukastenprinzip konfiguriert werden kann und die Kennung 3D13, mit dem Frankiersystem PostBase One für die Postprofis, sind seit Juni 2016 nachweisbar auf dem deutschen Markt präsent.

Kennung Modell Erstdatum niedrigste Ma.-Kennung höchste Ma. Kennung
 3D12 PostBase 100 13.06.2016 3D12000169 3D1200016B
3D13 PostBase One 28.06.2016 3D1300010B 3D13000112
E-DE-13-3D12

Francotyp-Postalia PostBase 100

 

 

Francotyp-Postalia PostBase One

Francotyp-Postalia PostBase One

 

 

Neue Kennungen bei Neopost III

Nach Aussage von Neopost sind die neuen Kennungen 1D18 und 1D19 neuen Modellen zuzuordnen, die sich noch im „Feldtest“ befinden. Es kann davon ausgegangen werden, dass die bisher erkannten Maschinenkennungen ausschließlich im Bereich des Unternehmens Neopost und dessen Vertriebskanäle zum Einsatz kommen.

Man darf gespannt sein welche weiteren Neuerungen sich aufzeigen. Das Thema „maschinelle Freistempelung“ bleibt weiter intessant und es heißt „Augen auf!“

Senden Sie bitte Ihre Erfahrungen und Meldungen an die E-Mail Adresse der Redaktion.

Frankierservice – AM 990 / AM 991 – neues Klischee

Die Deutsche Post AG (DPAG) lässt im Bereich des FRANKIERSERVICE die Klischees bei den schon ins Alter gekommenen Aufstell- und Stempelmaschinen AM990 / AM991 von AEG (heute Siemens) umrüsten. Die DPAG folgt damit konsequent ihrem Umstellungskonzept auf die Frankierwelle im Bereich der Entgeltbezahlt-Vermerke.

Bisher sind die neuen Abschläge aus den Briefzentren 09 (Chemnitz; Mai 2016) und 56 (Koblenz; Juni 2016) bekannt. Nach vorliegenden Informationen sollen alle Briefzentren, die noch dieses Maschinenmodell im Einsatz haben, mit den neuen Klischees ausgerüstet werden.

Frankierservice-02

Bild: B. Kulemann – neues FRANKIERSERVICE-Klischee mit Frankierwelle

Bild: MEN - altes FRANKIERSERVICE-Klischee

Bild: MEN – altes FRANKIERSERVICE-Klischee